Am Donnerstag nach den Osterfeiertagen machten sich die Volkschorsängerinnen und -Freundinnen auf zu einer 4-Tagestour nach Mainfranken. Von Langenselbold ging die Fahrt nach Wertheim. Hier wurde nicht etwa „Wertheim Village“ unsicher gemacht, sondern die Schokoladenfabrik „Art of Chocolate“ besucht. Nach einem Frühstück mit Kaffee und belegten Brötchen konnten die Damen nach Herzenslust Schokoladenartikel kaufen. Die Brauerei „Kauzen“ in Ochsenfurt stand als nächstes Ziel auf dem Tagesprogramm. Zuerst bekamen alle aus Sicherheitsgründen eine Warnweste angezogen. Bei der Brauereibesichtigung erfuhren die Damen alles über die 200-jährige fränkische  Brautradition. Dass man in einer Brauerei außer Bier und Limonaden auch Whisky herstellt erstaunte alle. Der mainfränkische „Finest Single Malt Whisky“ ist erst nach drei Jahren „Reife“ im Holzfass ein Whisky. Nach so viel Information über die fränkische Braukunst hatten jetzt alle Lust auf ein frisch gezapftes Bier. Alle Bier- und Limonadensorten konnten verkostet werden. Dazu wurden Wurst- und Käseplatten gereicht. Das Best Western Hotel „Polisina“ war das letzte Ziel des Tages. Nach der Zimmerverteilung hatte jeder bis zum Abendessen genügend Zeit, das Hotel und seine Umgebung zu erkunden, ein paar Bahnen im Schwimmbad zu ziehen oder es sich einfach auf dem Zimmer gemütlich zu machen.

IMG 0211 k

Die Damen des Volkschors vor der Residenz in Würzburg

Würzburg war das Ziel des zweiten Tages. Der Vormittag war mit dem Besuch bzw. der Führung in der Residenz, der Hofkirche und des Hofgartens belegt. Danach wurde die Stadt auf eigene Faust erkundet. Manche Grüppchen traf man beim „Shoppen“, andere in einer der vielen Kirchen Würzburgs und wieder andere ließen sich auf der alten Mainbrücke bei herrlichem Wetter ein Gläschen Wein schmecken. Mit dem Schiff fuhr man am Samstag von Würzburg nach Veitshöchheim. Auf der sogenannten „Weißwursttour“ bekamen die Damen Weißwürste und Weizenbier angeboten. Der Besuch des Rokokogartens mit Führung bei strahlendem Sonnen-schein bildete den Höhepunkt dieses Tages bevor es dann wieder mit dem Schiff und Bus zurück ins Hotel ging. Nach dem Abendessen, folgte wie jeden Abend das allseits beliebte „Lachseminar“. Es wurden Witze erzählt, Sketche vorgetragen und  Lieder gesungen. Am Sonntag hieß es Abschied nehmen vom Hotel. Es ging aber nicht gleich nach Hause. In der Stadt Wertheim konnten die Frauen einen Altstadtbummel unternehmen, mit der Stadt- und Burgbahn zur Burg fahren, das Glasmuseum besuchen oder einfach nur in einem Straßencafe sitzen und das schöne Wetter genießen. Den Abschluss dieses Mehrtagesausfluges bildete ein gemeinsames Essen im Sämenhof in Sailauf.

Joomla Template by Joomla51.com